Johannisbeerkäsekuchen mit Streuseln

Wie schon bei den Johannisbeer-Streusel-Talern verraten, mag ich gerne Johannisbeeren und auch Streusel. Und ja, auch Käsekuchen mag ich. Also habe ich alles miteinander kombiniert und hab heute für euch ein Rezept für einen leckeren Käsekuchen mit Johannisbeeren und Streuseln. Das Rezept ist ausgelegt für eine 26er Springform.

Für den Teig:
– 300g Mehl
– 1 1/2 TL Backpulver
– 150g Zucker
– 1 Pck. Vanillezucker
– 80g gem. Mandeln
– 200g Butter
– Prise Salz

Für die Füllung:
– 500g Magerquark
– 1 Pck. Puddingpulver Vanille
– 2 Eier
– 120g Puderzucker
– Schale von 1/2 Zitrone
– 200g Schlagsahne
– 300g rote Johannisbeeren, gewaschen und geputzt (Ich hab ein paar mehr genommen)

außerdem:
– Puderzucker zum Bestäuben
– Springform, 26er
– Backpapier

So geht’s:
– Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Springform mit Backpapier auskleiden
– Mehl und Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben.
– Zucker, Vanillezucker, Mandeln, Salz und Butterflöckchen zufügen und mit den Fingern zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
– Die Hälfte der Streuseln in die Form geben und zu einem Boden zusammen drücken und einen Rand hochziehen, ca. 1,5 cm.
– Den Boden und die restlichen Streusel kalt stellen.
– Für die Füllung den Quark mit Puddingpulver, Zitronenschale, Puderzucker und den Eiern glatt rühren.
– Die Sahne schlagen und unterheben.
– Die Quarkmasse auf den Boden in die Form geben und glatt streichen.
– Die Johannisbeeren auf der Quarkmasse verteilen.
– Die restlichen Streusel deckend über die Johannisbeeren krümeln.
– Den Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 50 Minunten goldbraun backen. Sollten die Streusel zu schnell dunkel werden, mit Alufolie abdecken.
– Stäbchenprobe. Die Quarkmasse ist zunächst noch etwas flüssiger, wird aber mit dem vollständigen Erkalten fest.
– Den Kuchen nach dem Backen noch 15 Minuten im abgeschalteten Ofen ruhen lassen.
– Dann erst den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer vorsichtig den Rand von der Form lösen. Den Ring aber noch geschlossen halten.
– Den Kuchen in der Form belassen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen (wunderbar über Nacht).
– Den erkalteten Kuchen aus der Form lösen und auf einen Kuchenplatte setzen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

16.08.2015
Viel Spaß beim Nachbacken und Probieren.

verlinkt bei: Crealopee, Meertje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
30 + 14 =