Bananen-Schoko-Cupcakes

Passend zum Sonntagskaffee habe ich ein neues Rezept für euch. Der Sohnemann liebt Bananen über alles, also hab ich mir gedacht, backe ich doch mal Bananen-Cupcakes mit Schokotopping. Die Schwiegereltern und die Großtante aus Holland, die zu Besuch waren, haben jedenfalls auch begeistert mitgefuttert, so dass von den ursprünglichen 12 Cupcakes am Abend nichts mehr übrig war.

Und hier ist auch schon das Rezept für 12 Cupcakes.

Für den Teig:
– 120g Mehl
– 100g Zucker
– 1 Vanillezucker
– 1 TL Backpulver
– 2 Eier
– 80g Butter
– Prise Salz
– ggf. 1-2 EL Milch
– 1 große Banane (darf gerne schon ziemlich reif sein)

Für das Schokoganachetopping (was für ein Wort :p):
– 200g Sahne
– 150g Zartbitterschokolade

So geht’s:
– Ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen und den Ofen auf 180° vorheizen
– Butter im Wasserbad schmelzen.
– Mehl und Backpulver vermischen.
– Zucker, Vanillezucker und Salz untermischen.
– Die etwas abgekühlte Butter unterrühren.
– Die Eier nacheinander unterrühren.
– Sollte der Teig zu zäh sein, etwas Milch unterrühren. Der Teig sollte zähflüssig, aber gut vom Löffel fallen.
– Zum Schluss die Banane in kleine Stücke schneiden und unterheben.
– Den Teig mit zwei Esslöffeln gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen.
– Im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten abbacken. Stäbchenprobe.
– Die Küchlein erst kurz in der Form auskühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter.

– Für die Ganache die Schokolade in kleine Stücke hacken.
– Die Sahne in einem Topf erhitzen, bis sie leicht köchelt.
– Die heiße Sahne über die Schokostückchen gießen und fleißig umrühren, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat.
– Die Ganache gut auskühlen lassen. Ich lasse sie immer zunächst ein wenig im kalten Wasserbad abkühlen, dann wandert die Schüssel mit der Ganache in den Kühlschrank.

Ist die Ganache vollständig erkaltet, aber noch etwas weich, wird sie in einen großen Spritzbeutel mit einer großen Tülle gefüllt und das Schokotopping wird auf die erkalteten Bananenküchlein gespritzt. Wer mag, kann die Cupckaes zusätzlich noch mit getrockneten Bananenchips dekorieren. Auch als Kindergeburtstagskuchen habe ich das Teigrezept schon verwendet ;).

 

07.06.2015

Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
29 − 10 =